Die ersten Football Games und mein Geburtstag

Hallo! 🙂

Vor einer Woche war labor day und ich war mit Grandpa, Grandma und meiner Gastfamilie im Kino in ‚Suicide Squad‘. Es war so cool! Wir waren dann auch später in einem 50er Jahre Restaurant essen und es sieht wirklich so aus wie in den Filmen 😀

Die Football Saison hat angefangen, was bedeutet, dass ich jetzt auch schon meine ersten zwei Football Games gesehen habe! Es ist so schön, abends, wenn es angenehm warm wird, auf der Tribüne zu sitzen und sich das Spiel in der Abenddämmerung mit seinen Freunden anzusehen. Es macht so viel Spaß! Ich verstehe zwar noch nicht wirklich alles, aber meine Freunde versuchen, es mir zu erklären. 😀

Und dann hatte ich meinen ’sweet sixteen‘- Geburtstag! 🙂 Ich habe morgens die Karte von meinen deutschen Großeltern geöffnet, ich habe mich so gefreut! Danke sehr! Meine Französischlehrerin bestand darauf, mir eine Krone aufzusetzen und ‚Bon Anniversaire‘ zu singen, also ‚Happy Birthday‘ in französisch. In der Mittagspause habe ich dann einen riesigen roten Luftballon von meinen Freunden geschenkt bekommen und noch einen kleineren, damit ich das Helium einatmen und mit hoher Stimme sprechen kann. Es war wirklich sehr witzig! 😀 Der Ballon war nur etwas sperrig, aber irgendwie habe ich es doch durch die Türen geschafft und vor allem auch in den Schulbus. Nach der Schule durfte ich mir dann aussuchen, wo wir Essen bestellen werden. Nach dem Essen bin ich dann auf mein zweites Football Game gegangen – das erste an meiner Schule und wir haben gewonnen! 🙂 Abends wurde ich von Jane abgeholt und wir sind dann nach Hause. Ich bin fast im Auto eingeschlafen, der Tag war ziemlich anstrengend, aber vielleicht war ich auch einfach etwas enttäuscht, irgendwie habe ich etwas mehr als ein leises ‚Happy Birthday‘ (ohne Umarmung) von meiner Gastfamilie erwartet. Zu Hause habe ich dann die Hunde gefüttert und als ich dann meine Zimmertür aufgemacht habe war mein Zimmer voller Luftballons! Nachdem Bob dann welche über meinen Kopf zerplatzen lassen hat und ich mit winzigem 16- Konfetti geduscht worden bin, gab es Icecream Cake. Der war soo lecker! Oh man, meine Gastfamilie hat mich voll reingelegt und ich war so verwirrt! Ich habe dann auch eine Karte und einen Anhänger von unserem Trip nach Sedona bekommen. Den kann ich an das Armband hängen, das mir Grandma und Grandpa bei unser ersten Begegnung geschenkt haben. 🙂 Es war ein sehr schöner Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.