Zoolights und der restliche Monat

Hallo 🙂

Jedes Jahr zur Winterzeit wird der Zoo in Phoenix mit Lichtern geschmückt, sodass man Abends durch den Zoo gehen und anstelle von echten Tieren, Tiere aus Lichterketten und Legosteinen sehen kann (nennt sich Zoolights). Unser Onkel und seine Frau haben uns eingeladen, dahin zu gehen. Und es war soooo schön! Der ganze Zoo war voller Lichter, die die Farbe geändert haben und zu der jeweils gespielten Musik gepasst haben. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben, es war einfach wunderschön. Ich habe ziemlich viele Fotos geschossen… 😀

Da hier kein Nikolaustag gefeiert wird, kam der türkische Austauschschüler vorbei und hat mir einen Weihnachtssocken mit Nüssen, Süßigkeiten und einer türkischen Fertigsuppe geschenkt. Das war so lieb von ihm! Manchmal ist es schon seltsam, was ich alles so vermisse (was ich eigentlich als gar nicht so wichtig empfunden habe). Aber dann hatte ich dieses Jahr doch meinen Nikolaustag. 🙂

Während Bob und Shania in Ohio waren, kam Grandma vorbei und wir haben Das Phantom der Oper geschaut. Am Abend darauf sind wir spontan zu unseren Großeltern gefahren, haben uns ihren neuen Wohnwagen angesehen und uns My Fair Lady angeguckt. Davor wurde ich aber von meinen deutschen Pfadfinderfreunden angerufen und ich habe sie draußen ein wenig herumgeführt. An den nächsten zwei Tagen sind wir ganz früh aufgestanden, um Shawn bei seinem 5K Marathon anzufeuern. Wir haben übrigens auch Charlie und die Schokoladenfabrik geguckt. Das durfte natürlich nicht fehlen. 😀

Ich hatte Besuch von einer Freundin meiner deutschen Großeltern! Sie hat mir die Weihnachtsgeschenke für meine Gastfamilie gebracht. Leider konnte sie nicht lange bleiben, aber es war mal schön, jemand Deutschen zu sehen.

Die Gastfamilie meiner italienischen Freundin hat eine mexikanische Party gefeiert und ich war auch eingeladen. Sie hatten mexikanische Musiker dort, die auf traditionellen Instrumenten gespielt, gesungen und getanzt haben. Es gab auch mexikanisches Essen (ich liebe es!). Am nächsten Morgen sind wir zusammen zur Mall gefahren und haben ein paar Weihnachtsgeschenke gekauft.

Zwischendurch haben Jane und ich Weihnachtsplätzchen gebacken! Amerikanische, aber auch deutsche und Jane meinte, sie habe noch nie in ihrem Leben so viel gebacken wie mit mir. 😀 Ich muss sie unbedingt um das Rezept der Erdnussbutterkekse fragen, denn die schmecken soooo gut! Die ersten Kekse sind übrigens schon lange aufgegessen, wir backen die ganze Zeit Nachschub (deshalb hat Jane die Kekse versteckt). Beim Vorheizen des Ofens hat sie aber vergessen, dass sie die Kekse im Ofen versteckt hat. Beim ersten Mal vergessen war noch alles in Ordnung, leider hat sie die Kekse zweimal vergessen.. Naja, die verbrannten Nussecken, Kokoskekse, Peanutbutterkekse, Ingwer- Mandelkekse und Schokocrossies dürfen wir jetzt essen. 😀 Und jetzt haben wir wenigstens einen guten Grund, neue Plätzchen zu backen. 🙂

Grandma kam übrigens noch einmal vorbei und wir haben Carousel und Up! geschaut. Ich glaube, ich werde noch die ganze Filmsammlung sehen. 😀

Die Finals habe ich übrigens auch bestanden und heute ist mein erster Ferientag! Ich freue mich schon total auf Weihnachten und Silvester!

Ich schreibe euch bald wieder! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.